Präsentationstag an der James-Krüss-Schule Helgoland

 

Eigentlich sollte es ein richtig großes Fest werden an der James-Krüss-Schule Helgoland. Zu feiern gab es eine Menge. Namensgeber James Krüss hätte in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag gefeiert, die Schule trägt seit 25 Jahren seinen Namen, und außerdem wollten Schüler und Lehrkräfte sich bei allen Beteiligten bedanken, die die Schul- und Unterrichtsentwicklung in den letzten Jahren begleitet und unterstützt haben.

Schweren Herzens wurde im März das richtig große Fest wegen der Coronapandemie abgesagt. Aber zu zeigen, wie das Lernen und Arbeiten an der Schule funktioniert, das wollte die Schule sich nicht nehmen lassen.

Und so konnten sich Elternvertreter, Gäste aus Politik und Gemeinde, aus dem Schulamt und dem IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung Schleswig-Holstein) einen Einblick in das bunte Schulleben und den ‚Helgoländer Weg des Lernens‘ verschaffen.

In beeindruckender Weise zeigten die Schülerinnen und Schüler den Gästen wie vielfältig und spannend Lernen sein kann.

Fazit der Gäste: Helgoland kann stolz sein auf eine tolle und bestens ausgestattete Schule und freundliche, aufgeschlossene und hochmotivierte Schülerinnen und Schüler.

01

Klasse 1/2 zeigt bodennahes Lernen.

 

02

Klasse 3/4 in der Lesekonferenz….

 

03

… und als Müllexperten. In allen Räumen wird zukünftig der Müll getrennt – ein Ergebnis der Kooperation mit dem Inselprojekt  ‚De Green Steer‘

 

04

Schülerinnen aus Klasse 6 erklären Herrn Kühme vom IQSH, was ein Lapbook ist.

 

05

Klasse 7/8 berechnet Flächen und Körper im Matheraum.

 

06

Ein Schüler aus Klasse 10 erklärt, wie man aus Algen Energie gewinnen kann….

07

… und veranschaulicht seine Ergebnisse mit einem virtuellen Rundgang am PC, selbst erstellt mit der App ‚CoSpaces‘

 

08

Im Nawiraum wird geforscht zum Thema ‚Kleider machen Leute‘ – natürlich auch mit dem iPad

 

10

 

11

Zwei DAZ-Schüler*innen zeigen den Gästen, wie sie, erst seit kurzer Zeit in Deutschland, deutsch lernen.

 

12

Der Nawi-Kurs beeindruckt mit einer Performance auf selbst hergestellten Cajons, die sie mit Peter Klinkenberg, dem 1. Schlagzeuger und Pauker im Philharmonischen Orchester Heidelberg erarbeitet haben.

 

13

14

Die Schülersprecher begrüßen die Gäste…

 

15

… und Schulrat Dirk Janssen nutzt die Gelegenheit, die Schulleiterin Eva Middeldorff in den Ruhestand zu verabschieden.